Erfahrung & Selbsterkenntnis – im ‚Echtspiel’ des Kletterns Neues erleben:

Philosophische & körperorientierte Perspektiven

In diesem 4 Tages Seminar werden wir durch Körpererfahrung und Selbstreflexion uns und unser Selbstbild anders kennenlernen, verborgende Ressourcen wahrnehmen und aktivieren. Durch das Klettern und andere körperorientierte Methoden haben wir die Möglichkeit uns selbst aus anderen Perspektive wahrzunehmen, Neues kennenzulernen & zu integrieren. 

Wie wir beim Klettern an Herausforderungen herangehen und damit umgehen kann oft sinnbildlich für andere Lebensbereiche stehen – somit wird Klettern zum Instrument der Selbsterkenntnis und zum ‚Echtspiel’, d.h. es bietet die Möglichkeit in einem geschützten Rahmen Neues auszuprobieren und zu experimentieren. Diese Erkenntnisse und Erfahrungen können wir dann auf andere Lebensbereiche übertragen. 

Grundlage des Seminars ist die systemische Sichtweise, wobei wir körperorientierte und philosophische Methoden zur Selbstreflexion und Ressourcenaktivierung integrieren und neben dem Klettern für uns nutzbar machen.

Dieses Seminar ist für alle Interessierten und Neugierigen, sowohl Kletterer, als auch in diesem Sport Unerfahrene, die Lust haben einen Zugang der Selbsterfahrung kennenzulernen und diesen für sich nutzbar zu machen. 

In diesen vier Tagen werden wir körperliche & geistige Aktivitäten kombinieren, so dass ein Grundmaß an körperlicher Fitness (1-2 Stunden spazieren gehen) und körperliche Gesundheit notwendig ist.

Thematischer Überblick:

1. Tag: Selbst - Erkennen: Worum geht es mir?
2. Tag: 'Was ist mein Weg?'
3. Tag: 'Ich & Du' - in Beziehung sein
4. Tag: Auf dem Weg sein

Termin:  Anfang 2018
Donnerstag ist Anreisetag mit Start um 12Uhr
Sonntag endet das Seminar um ca. 16Uhr

Kosten: 410,- Euro für 4 Tage Seminar zzgl. Kost & Logis 
Unterbringung: wird noch bekannt gegeben

Trainer:
Melanie Michalski, Psychologin, systemische Therapeutin, Trainerin B Sportklettern
Sebastian Herrlich, Pädagoge, systemischer Therapeut, Trainer C Sportklettern