We can learn something new anytime we believe we can. (Virginia Satir)

Durch maßgeschneiderte Fortbildungen für ihr Unternehmen, ihr Team oder ihre Einrichtung können sie ihr Wissen vertiefen und auffrischen. Hierbei ist mir der jeweilige Praxisbezug sehr wichtig und es gibt Platz für Fragen und eigene Fälle.
Bitte kontaktieren sie mich. Gemeinsam gestalten wir eine Schulung individuell abgestimmt auf ihre Bedürfnisse.

systemische Schulungen

Die systemische Perspektive fußt auf einem positiven und ressourcevollen Menschenbild ist aus der sozialpädagogischen und psychologischen Arbeit nicht mehr wegzudenken. Sie gehört heute zum Selbstverständnis und ist integraler Bestandteil in jeglicher sozialen Arbeit.

Die Fortbildung im systemischen Bereich versteht sich neben dem Kennenlernen und Erproben von verschiedenen Methoden auch darin eine innere Haltung zu schulen, die die Klienten stützt Zugang zu Ihren Stärken und ihrer Kreativität zu bekommen, um den Fokus von der Problemsicht auf die Lösungssicht auszuweiten.

Einführungen und Fortbildungen in Gewaltfreier Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation stellt für mich ein sehr praktisches und in einzelnen Schritten, aufeinander bezogenes Modell dar, das sehr wirksam ist, um gerade in konfliktreichen Situationen die Möglichkeit zu haben in Kontakt zu bleiben und Konflikte wertschätzend zu lösen. Im Vordergrund des Ansatzes nach Marshall B. Rosenberg steht eine Beziehung auf Augenhöhe zu entwickeln, die zu mehr Kooperation und gegenseitigem Vertrauen führen kann.

Die Gewaltfreie Kommunikation kann sehr hilfreich sein, sich ehrlich und klar auszudrücken und empathisch zuzuhören. Das Modell ist auf die Bedürfnisse und Gefühle gerichtet, die hinter Handlungen und Konflikten stehen. Dabei ist es prinzipiell nicht nötig, dass beide Kommunikationspartner die Gewaltfreie Kommunikation anwenden.

Weitere Schulungen

- Professionalisierung im beraterischen Kontext - oder auch wie lasse ich meine Klienten in ihrer Eigenverantwortlichkeit.
- Deeskalationsstrategien
- lösungsorientierte Ansätze
- den Körper im Beratungsprozess sinnvoll nutzen